Energiesparen durch LED-Straßenbeleuchtung

Im Frühjahr dieses Jahres sind in zahlreichen Straßen der Stadt Bad Sooden-Allendorf alte "Pilzleuchten" durch moderne LED-Leuchten ersetzt worden.

Die vorher verwendeten Quecksilberdampflampen (HQL) mit einer Anschlussleistung von 98 W wurden gegen LED-Leuchten mit hochwertiger Spiegeloptik und einer Anschlussleistung von 35 W getauscht. Die Qualität der Beleuchtung konnte trotz geringerer Leistung an vielen Stellen dadurch verbessert werden.

Bürgermeister F. Hix, Betriebsleiter W. Grunewald und Bauamtsleiter H. FrankeBürgermeister Hix, Bauamtsleiter Franke und Betriebsleiter Grunewald  mit der alten und der neuen Leuchte

Im gesamten Projekt wurden 150 Leuchten - gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland - erneuert, was zu einer jährlichen Einsparung von etwa 30.000 kWh und ca. 23 t CO2 führt.

Ein weiterer positiver Effekt ist eine geringere "Anziehungskraft" der Leuchten auf Insekten, da im Licht kein UV-Anteil enthalten ist. Damit fördert diese Technik den Artenschutz.

Die Arbeiten wurden durch den Eigenbetrieb Stadtwerke der Stadt Bad Sooden-Allendorf im Rahmen des bestehenden Wartungsvertrages durchgeführt. Die Stadtwerke betreuen die Straßenbeleuchtung in Bad Sooden-Allendorf sowie auf den Stadtteilen im Auftrag der Stadt.

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website nutzt sog. Session-Cookies. Es werden keinerlei personenbezogene Daten übermittelt. Durch die Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden.
OK